Hängende Optik in der Autotür

Seit einiger Zeit mache ich mir Gedanken, wie ich das 500er im Auto hängend befestigen kann. Ich suchte nach einer Möglichkeit die Opik auch während der Fahrt und bei geschlossenem Fenster Schussbereit zu montieren. Autoscheibenstativ und Bohnensack machen dies nicht möglich. Anfangs wollte ich einen Kugelkopf an dem Befestigungspunkt des Haltegriffes am Dach anbringen. Die Montage erschien mir jedoch zu aufwendig, ausserdem würde die Optik durch die Bauhöhe des Kopfes zu weit unten hängen. Mathias hatte die Idee, die Optik mit Gurten am Türrahmen zu befestigen. Hier das Ergebnis der ersten Versuche:

Der Brustgurt eines Rucksackes funktioniert, aber das Einhängen der Optik ist etwas fummelig, ausserdem stört die Verbindungsschnalle in der Mitte des Gurtes.

Dennoch ist es möglich, die Kamera mit Optik auch bei geschlossenem Fenster montiert zu lassen.

Auch mit einem Gurt aus dem Kletterbedarf kann das Objektiv sicher montiert werden.

 

Die einfachste und bisher beste Möglichkeit besteht aus einem Kameragurt, dieser wird direkt am Objektiv befestigt,
über den Türrahmen gelegt und die Stativschelle in die Entstandene Schlaufe eingehängt. Da die meisten Gurte auf der Innenseite gummiert sind, kann die Aufhängung nicht verrutschen.

Die Tür kann ohne Probleme geöffnet werden.

Auch der Einsatz auf der rechten Seite ist ohne Schwierigkeiten möglich, hier habe ich den Gurt in den Haltegriff eingehängt.

Und das Ganze bei geschlossenem Fenster.
Nachteil: der Lack am Türrahmen könnte zerkratzt werden.